Training in der ältesten Stadt des Bergischen Landes, Wipperfürth.

Kategorie
Mantrailing
Datum
2019-10-13 10:00
Veranstaltungsort
Wipperfürth - Ringstraße 54
51688 Wipperfürth, Deutschland
Anzahl Plätze
8
Verfügbare Plätze
Keine Tickets für dieses Datum übrig
Telefon
01754203940
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Teilnehmer mit Hund
20 Euro
 Buchung geschlossen
 
8

Heute trainieren wir in Wipperfürth.

Urkundlich erstmals erwähnt im Jahre 1131, blickt Wipperfürth heute auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurück. Ihren Namen verdankt die Stadt einer Furt durch die hier noch Wipper genannte Wupper. An dieser Furt als Schnittpunkt der bedeutsamen Handelswege von Köln ins Westfälische und vom Siegerland ins untere Wuppertal entwickelte sich rasch ein lebhafter Handels- und Umschlagplatz. 

Urkundlich erstmals erwähnt im Jahre 1131, blickt Wipperfürth heute auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurück. Ihren Namen verdankt die Stadt einer Furt durch die hier noch Wipper genannte Wupper. An dieser Furt als Schnittpunkt der bedeutsamen Handelswege von Köln ins Westfälische und vom Siegerland ins untere Wuppertal entwickelte sich rasch ein lebhafter Handels- und Umschlagplatz. Weil die Wupper auch eine wichtige Energiequelle darstellte, folgte dem Handel schon bald die eigene Herstellung von Tuchen und Metallwaren. Wipperfürther Tuche waren in früheren Jahrhunderten ein Markenzeichen.

Blütezeit und Wohlstand fanden ihren Ausdruck in der Verleihung der Stadtrechte im Jahre 1217, womit Wipperfürth die älteste Stadt im gesamten Bergischen Land ist. Graf Engelbert von Berg, gleichzeitig Erzbischof von Köln, gilt als der Stadtgründer.

Wipperfürth als Hansestadt ist insbesondere hervorgegangen aus den Wipperfürther Hansekaufleuten de Wolde, die im 14. Jahrhundert gemeinsam mit Kölner, Dortmunder und Attendorner Kaufleuten. auftraten und deren Name in zahlreichen Listen über Zollauszahlungen, Stapelabgaben, Darlehen und Zollpfändungen wiederzufinden ist. Dass die Grafen von Berg ab 1275 etwa 100 Jahre lang in Wipperfürth Münzen prägen ließen, unterstreicht die damalige Bedeutung Wipperfürths. Bis ca. 1450 zeugte der Erfolg der Tucherzeugnisse im mittelalterlichen Handel sowie die Gründung einer eigenen Handelsniederlassung in Nowgorod von der wirtschaftlichen Kraft der Hansestadt Wipperfürth.

Soviel Tradition verpflichtet zum pfleglichen Umgang mit dem historischen Erbe, das in Wipperfürth sorgsam bewahrt wird: die Pfarrkirche, der historische Marktbrunnen, dessen Ursprung auf das Jahr 1331 zurückgeht,und die Reste der alten Stadtmauer sind die auffälligsten steinernen Zeugen der langjährigen Stadtgeschichte.

 

Wir arbeiten mit allen Teams individuell und bestehen nicht auf eine bestimmte Methode.

Die Art zu arbeiten sollte genau wie der Schwierigkeitsgrad jedem Team angepasst werden.

Bei unserem Training ist jeder willkommen, vom Kleinsthund bis zur größten Rasse / vom absoluten Anfänger bis zum geprüften Einsatzteam / egal ob im reinen Hobbybereich zur sinnvollen Beschäftigung des Hundes trainiert wird oder in Richtung Einsatzfähigkeit.

Bitte für die Hunde ausreichend Wasser und weiches Jackpot-Lecker-Futter als Belohnung mitbringen.

Denkt bitte an die Wetterverhältnisse angepasste Kleidung und festes Schuhwerk.



 
 

Alle Daten

  • 2019-10-13 10:00

Powered by iCagenda